Autonews,Autobilder,Auto-Enzyklopädie

News Motorrad-Info Motorrad-Bilder Sonstiges Webverzeichnis  

Auto

Motorrad

 

   
 
Motorrad News
Motorrad info
Motorrad Chronik
Motorrad-Historien
Motorrad-Events
Besuchte Events
Motorradclubs & Vereine
Tipps beim Fahrzeugkauf
Fahrertipps
Wartung & Pflege
Motorradmuseen
Motorradbücher
alle Motorradhersteller
Routenplaner
Verkehrsinfo
Bußgeldkatalog
Länderkennzeichen
Verkehrszeichen
Kfz-Kennzeichen
Motorrad-Bilder
Sonstiges
Webverzeichnis
 
     
     
     
   

 
 

Motorrad-Info ...

 
 
Home / Motorrad-Hersteller  / Yamaha / YZF-R1 Modell 2006
 
 
verwandte Themen:
 
Motorradinfo
Planen Sie einen Motorrad- Urlaub? Nutzen Sie kostenlose Routenplaner um ihre Tour zu planen oder suchen Rat beim Motorradkauf? Der Artikel "Tipps & Tricks beim Motorradkauf" berät sie und gibt auch Auskunft worauf sie besonderst achten sollten. Sie finden hier auch Fachzeitschriften & Bücher rund ums Motorrad, sowie eine Auflistung von bekannten Museen und viele weitere hilfreiche Informationen.
Motorrad-info
Anzeige:
 
     
 
 
Modellreihe
Speed Triple
Modelle von Triumph
Rocket III Touring / America / Speed TripleBonneville / Daytona 675Scrambler / SpeedmasterSprint STStreet TripleT100ThruxtonTiger 1050Rocket III /
 

Yamaha YZF-R1 - Modell 2006

 
Ein veredeltes Meisterwerk
Yamaha YZF R1 steht für höchste Motorleistung, beste Spurstabilität und messerscharfes Handling.
Die R1 zählt zu der Kategorie Supersportler/ Superbikes und steht in Konkurrenz zu Suzuki GSX-R 1000 und der Fireblade CBR 1000 RR von Honda, sie bilden zusammen die Elite der Super-Sport-Maschinen.

Respekt verschaffen konnte sich die YZF-R1 rasch auf den Rennstrecken der Welt, denn 2004 gewann Yamaha gleich drei wichtige Titel: Die amerikanische AMA Superstock- und die europäische Superstock- Meisterschaft sowie die FIM Langstrecken-Weltmeisterschaft.
 
Yamaha YZF-R1 - Modell 2006
Yamaha YZF-R1 - Modell 2006

Ebenfalls konnte die R1 in der All Japan Championship einen starken Eindruck hinterlassen, und selbst bei den schwersten Rennen der Welt war der Supersportler siegreich – etwa bei den TT-Races auf der Isle of Man. Auch eindrucksvoll waren der R1-Triumph beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans und der erste Laufsieg in der Superbike-WM. Diese Beispiele unterstreichen eindrucksvoll, wie leistungsstark dieses Großserien-Motorrad wirklich ist.

Yamaha YZF-R1 Modell 2006
Das Modell 2006 ist die vierte Generation wird dank zahlreicher Optimierungen die bisher aufgezeigten Grenzen weiter verschieben und die R1 noch besser machen – und das in allen Bereichen. Dafür sorgt nicht nur der stärkere Motor, sondern auch das verbesserte Fahrwerk, das Kurven noch agiler in Angriff nimmt und sein Können vor allem auf der Landstraße ausspielt.
Durch einen andauernden Entwicklungsprozess mit vielen Modifikationen an dem die Yamaha-Werksfahrer großen Anteil haben wurde der Supersportler in zahllosen Tests ständig ans Limit getrieben. Durch die Anregungen der Testpiloten, die das Gefühl des Fahrers widerspiegeln, konnte das neueste R1-Modell auf ein noch höheres Leistungsniveau gebracht werden. Trotz modernster Mess- und Testverfahren bleibt für Yamaha daher der Fahrer die Nummer 1. Denn er ist es, der die R1 beherrschen muss.
 
 
Yamaha YZF-R1 - Modell 2006
Yamaha YZF-R1 - Modell 2006

Motor
Das Aggregat ein Reihenvierzylindermotor der YZF-R1 ist das gleiche wie auch schon beim Vorgängermodell, es wurden Einlass- und Auslasskanäle des R1-Zylinderkopfes gründlich überarbeitet und die Strömungseffizienz gesteigert, so konnten rund 3 PS mehr Leistung erzielt werden. Der flüssigkeitsgekühlte 4-Zylinder 4-Takt Reihenmotorverfügt über 998 ccm Hubraum, je fünf Ventile pro Zylinder und zwei obenliegende Nockenwellen. Auch das Bohrungs-Hubverhältnis von 77,0 x 53,6 mm und das Verdichtungsverhältnis von 12,4:1 bleiben ebenso unverändert wie die spezielle dreiachsige Getriebekonstruktion, die Einspritzanlage und die um 40 Grad nach vorn geneigten Zylinder.

Des weiteren wurde die Einlassventilführungen um 15 Prozent bzw. 5 mm auf 27,5 mm Länge gekürzt,  dadurch können die Frischgase schneller in die Zylinder strömen, und auch die Strömungsverluste fallen geringer aus. Selbstverständlich sind die Ansaugwege in ihrer Formgebung auf die neuen Ventilführungen abgestimmt. Eine ebenfalls optimierte Kupplungsnabe sorgt zudem für eine bessere Ölversorgung der Nasskupplung. Zwecks einer höheren Standfestigkeit wurde der kompakte Steuerkettenspanner geändert, wovon auch die Dichtung des Bauteils profitiert. Die Getriebehauptwelle wurde um fünf Millimeter verlängert, und auch der Motorgehäusedeckel trägt dieser Modifikation Rechnung.

Fahrwerk
Der Deltabox-Rahmen wurde abermals verbessert, es ist mittlerweile die 5. Generation.
Der Deltabox-V-Rahmen des Jahrgangs 2006 gleicht äußerlich seinem Vorläufer, denn die feinen aber signifikanten Unterschiede liegen im Verborgenen. Der vordere Teil des Hauptrahmens besteht aus einer Reihe von gegossenen und gewalzten Aluminium-Komponenten, die eine äußerst stabile und leichte Struktur aufweisen. Im Bereich der vorderen Motoraufhängungspunkte wurde die Wandstärke einzelner Komponenten verändert wodurch beim Deltabox-V-Rahmen die Flexibilität der sehr stabilen Konstruktion optimiert werden konnte.

Am dünnsten Punkt wurde die Materialstärke des Aluminium-Gussbauteils um 1,0 auf 3,5 mm reduziert. Zwar senkt diese Maßnahme die bisher nicht benötigte, hohe Biegesteifigkeit des Rahmens zwischen Lenkkopf und Motoraufnahmepunkten etwas ab, aber die Torsionssteifigkeit der Konstruktion bleibt davon unberührt. Weiterer Vorteil: Die Rückmeldung des Fahrwerks an den Fahrer ist vor allem bei schneller Kurvenfahrt stärker ausgeprägt.

Dies ergaben tausende von intensiven Teststunden auf Straßen und Rennstrecken, auf denen die Testfahrer die Verbesserungen, die durch die optimierte Festigkeitsbalance erzielt wurden, einstimmig bestätigten. Die Handlingqualitäten und das Gefühl für die neue R1 bei schneller Fahrt werden eindeutig als Fortschritt empfunden.

Sonderedition
Neben der normalen R1 wurde eine limitierte Edition anlässlich des 50. Firmenjubiläums von Yamaha mit einer spezieller Lackierung (Extreme Yellow) angeboten. Die gelbe Lackierung mit schwarzen Streifen des Jubiläumsmodells, in den USA auch als „Speed-Block-Design“ bekannt, erinnert an die aufregenden Yamaha-Werksrenner der 70er und 80er Jahre. Die legendäre Farbgebung ist untrennbar mit den vielen errungenen 500er-Weltmeisterschaften und der Yamaha-Dominanz in den Jahren 1978, 1979 und 1980 verbunden. Das Jubiläumsmodell ziert außerdem ein spezielles 50-Jahre-Yamaha-Logo auf dem Tank.
 
 
Yamaha YZF-R1 - limitierte Edition
Yamaha YZF-R1 - limitierte Edition anlässlich des 50. Firmenjubiläums von Yamaha

weitere Technische Veränderungen:

  • Geänderte Motorlagerungen
  • modifizierte Telegabel-Komponenten
  • Neue längere Hinterradschwinge
  • Mehr Gewicht auf dem Vorderrad durch eine 20 mm längere Schwinge
 
 
Technische Daten der Yamaha YZF-R1:
   
TYP Flüssigkeitsgekühlter Reihenvierzylinder
   
Hubraum 998 ccm
   
Leistung 128 kW 175 PS bei 12.500/min
   
Drehmoment 107 Nm bei 10.500 U/min
   
Verdichtung 12,4:1
   
Getriebe 6 Gänge
   
Topspeed 285 Km/h
   
Tankinhalt 18 Liter
Leergewicht 204 kg
   
Radstand: 1415 mm
   
Sitzhöhe 805 mm
   
Gemischaufbereitung Elektronische Benzineinspritzung
   
Kupplung: Mehrscheiben Ölbadkupplung, mechanisch betätigt
   
Bohrung/Hub 77,0 x 53,6 mm
 
 
Bilder von Yamaha YZF-R1
 

Yamaha YZF-R1
Modell 2006

Yamaha YZF-R1
Modell 2006

Yamaha YZF-R1
Modell 2006
     

Yamaha YZF-R1
Modell 2006

Yamaha YZF-R1
limitierte Edition

Yamaha YZF-R1
limitierte Edition
     
     
 
 
Modelle von Yamaha
YZF-R6YZF-R1 / YZF-R1SPYA-1 /
 
weitere Links zu Yamaha:
Yamaha-Entstehungsgeschichte
verschiedene Modelle von Yamaha
zur Homepage des Herstellers
Motorrad-Bilder - Yamaha
Bücher über Yamaha Motorräder
 
 
 
 
 
 
 
Partner von
 
     
 
Anzeige:
 
     
 
Anzeige:
 
       
Sitemap | Kontakt | Impressum