Autonews,Autobilder,Auto-Enzyklopädie

News Motorrad-Info Motorrad-Bilder Sonstiges Webverzeichnis  

Auto

Motorrad

 

   
 
Motorrad News
Motorrad info
Motorrad Chronik
Motorrad-Historien
Motorrad-Events
Besuchte Events
Motorradclubs & Vereine
Tipps beim Fahrzeugkauf
Fahrertipps
Wartung & Pflege
Motorradmuseen
Motorradbücher
alle Motorradhersteller
Routenplaner
Verkehrsinfo
Bußgeldkatalog
Länderkennzeichen
Verkehrszeichen
Kfz-Kennzeichen
Motorrad-Bilder
Sonstiges
Webverzeichnis
 
     
     
     
   

 
 

Motorrad-Info ...

 
 
Home / Motorrad-info / Fahrertipps / Motorradfahren im Herbst
 
 
Quicknavi:
weitere Artikel zum Thema Fahrertipps

Blick - Motorradfahren
Bremsen
Helmabnahme nach einem Unfall?
Kurvenfahren
Motorrad- (Sicherheits)Training
Sturztechnik
Biken mit Sozius/Gepäck
Biken in einer Gruppe
Whellie

 

Anzeige:
 
     
 

Motorradfahren im Herbst


Endspurt heißt es für die Biker, wenn der Herbst gekommen ist. Jetzt heißt es die letzten sonnigen Tage zu nutzen bevor die Saison zu Ende geht.
Doch ist gerade im Herbst höchste Vorsicht geboten, wenn Sie mit ihrem Motorrad unterwegs sind. Es gilt gerade hier einiges zu beachten, wenn sie noch ungestört und sicher die letzten Touren durch den goldenen Oktober machen wollen.
 
Zu dieser Jahreszeit lauern viele Gefahren auf den Herbst-Biker. Rutschige Straßen durch Laub, Nässe und verschmutze Fahrbahnen z.B. durch Erntefahrzeuge der Landwirte sind keine Seltenheit. Für alle Frühaufsteher kommt der Raureif am Boden noch hinzu, der gerade in Senkungen und Brücken zu Glätte führen kann. Ebenso sind verstärkte Herbstwinde und Böen eine große Gefahr für den Biker. Auch ist mit schlechteren Sichtverhältnissen zu rechen, denn durch die tiefer stehende Sonne wird man leichter geblendet.
Wenn also Ihr Helmvisier zerkratzt bzw. angeschlagen ist, Rillen oder sonstige Spuren dieser Art aufweist, dann sollten Sie dieses auf
 
jeden Fall sofort ersetzen, um nicht noch stärker mit störenden Reflektionen der Sonne oder am Abend mit Scheinwerferlichtern kämpfen zu müssen. Es empfiehlt sich auch, das Visier mit Antibeschlagmittel zu behandeln oder eine Antibeschlagfolie anzubringen, insofern ihr Visier zum beschlagen neigt. Denn eine durchgehend klare Sicht, ist das A und O beim Biken. Wichtig ist es aber nicht nur zu sehen, sondern auch gesehen zu werden. Deshalb sollte man stets helle evtl. sogar leuchtende Farben in Sachen Bekleidung tragen. Zur Not helfen auch gut sichtbare Reflektoren an Jacke und Hose.
Herbstage sind auch oft grau und nass.
Schützen sie sich auch gegen die Kälte. Wenn der Körper auskühlt, lassen Reaktionsfähigkeit und Konzentration stark nach.
Klar sollte auch für jeden Biker sein, seine Beleuchtungsanlage vor jeder Fahrt auf Funktion und Verschmutzung zu überprüfen.

Allgemein ist darauf zu achten, seine Fahrweise drastisch zu ändern. Gefühlvoll mit Gas und Bremse umgehen, keinen plötzlichen, starken Richtungswechsel vornehmen. Denn nur mit Vorsicht behält man die Kontrolle über sein Bike, Leben und Gesundheit, um noch lange das Easy-Rider Gefühl zu genießen.
 

Foto by: Michael Röhrich - Fotolia.com
 
 
 
 
 
 
Partner von
 
     
 
Anzeige:
 
     
 
Anzeige:
 
       
Sitemap | Kontakt | Impressum