Autonews,Autobilder,Auto-Enzyklopädie

News Motorrad-Info Motorrad-Bilder Sonstiges Webverzeichnis  

Auto

Motorrad

 

   
 
Motorrad News
Motorrad info
Motorrad Chronik
Motorrad-Historien
Motorrad-Events
Besuchte Events
Motorradclubs & Vereine
Tipps beim Fahrzeugkauf
Fahrertipps
Wartung & Pflege
Motorradmuseen
Motorradbücher
alle Motorradhersteller
Routenplaner
Verkehrsinfo
Bußgeldkatalog
Länderkennzeichen
Verkehrszeichen
Kfz-Kennzeichen
Motorrad-Bilder
Sonstiges
Webverzeichnis
 
     

 
 

Motorrad-Info ...

 
 
Home / Motorrad-info / Wartung & Pflege / Allgemeine Pflege
 
 
Quicknavi:

Wartung & Pflege


Allgemeine Pflege
Werkzeuge
Einmotten
Alarmanlagen
Scheinwerfer einstellen

 

 
Anzeige:
 
     
 

Allgemeine Pflege - Pflege des Motorrades im Alltag


Um sein Bike in technisch einwandfreiem Zustand zu halten, sollten einige Pflegetipps beachtet werden. So lassen sich bei der regelmäßigen Wartung vom Fachmann hohe Kosten einsparen. Tätigkeiten wie Kette schmieren, Flüssigkeiten überprüfen, Reifen und Bremsen kontrollieren und andere, können durchaus ohne viel Aufwand auch von Laien erledigt werden.

1.Die Kette
Die Kette sollte von Zeit zu Zeit geölt bzw. gefettet werden. Eine Vielzahl an Kettensprays gibt es im Fachhandel. Einige Hersteller vertreiben auch weißes Kettenspray, hierbei lässt sich gut sehen, wann wieder eine Pflege nötig ist. Gesprüht werden sollte so alle 300 KM – 500 KM. Es gibt auch Systeme die das automatisch machen, diese müssten aber am Motorrad montiert werden und schmiert die Kette permanent und verschleißt deshalb nicht so schnell und


Kette

muss nicht so oft nach gespannt bzw. Kontrolliert werden. In der Regel sollte bei jeder 2. Tankfüllung die Kette ein gesprüht werden und nach jeder 4. Füllung die Kette geprüft bzw. gespannt werden.


2.Reinigung
Da ein Motorrad mehr Pflege benötigt wie ein Auto, sollte das Bike ab und an komplett gereinigt werden. Hierzu gibt es viel Auswahl in den Geschäften. Ein Eimer Wasser mit einem nicht zu aggressiven Reiniger tut es aber auch. Das Motorrad sollte damit Abgewaschen bzw. ein gesprüht werden und nach kurzer Einwirkungszeit abgespült werden.

 

Reifen

3.Reifen
Der Reifen ist der Kontakt zur Straße und sollte regelmäßig zur eigenen Sicherheit überprüft werden. Neben Reifendruck und Profil tiefe ist auch das alter entscheidend. Hierzu sollte in jedem Fall beim Hersteller nachgefragt werden wie die Haltbarkeit den Reifens ist. Einige Biker fahren aber auf keinen Reifen mehr, der älter als 5 – 6 Jahre alt ist.

Das Alter der Reifen ist auch auf dem Reifen vermerkt, siehe Reifenbezeichnungen auf meine-auto.info
 


4.Flüssigkeiten

Öle und Bremsflüssigkeitsstände sollten kontrolliert werden. Das Öl sollte laut Betriebsanleitung gewechselt werden. Die Bremsflüssigkeit einmal im Jahr. Sollte kein handwerkliches Geschick vorhanden sein, ist es besser eine Werkstatt auf zu suchen.

5.Lampen
Da es hier zu Lande Pflicht ist mit Licht zu fahren sollte dieses natürlich auch ordnungsgemäß funktionieren. Vor jeder Tour sollten die Lichter und Lampen überprüft werden, damit man rechtzeitig gesehen wird. Dazu gehören sollte auch das der Scheinwerfer richtig eingestellt ist um den Gegenverkehr nicht zu blenden und für eine gute Sicht in der Nacht.

Scheinwerfer


 

Bremse

6.Bremsen
Hier ist eine Kontrolle in größeren Abständen möglich. Bremsbeläge und Bremsscheiben sollten nicht an der Verschleißgrenze sein und gut funktionieren. Die Bremsflüssigkeit sollte wie oben schon einmal genannt mit kontrolliert werden.


7.Handbuch

Zu guter letzt sollten die Pflege und Reinigungsangaben des Herstellerhandbuches beachtet werden, damit Biker und Bike eine langes Leben haben.

 
 
 
 
 
 
 
 
Partner von
 
     
 
Anzeige:
 
     
 
Anzeige:
 
       
Sitemap | Kontakt | Impressum